07 Sep. 2020

Wie war das doch gleich: Doppel-H oder einfaches H?

Eine auch bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär?“ immer wieder gerne genommene Frage-Rubrik ist die Rechtschreibung. Häme über die in der Regel durch ihre Aufregung gehandicapten Kandidaten ist komplett fehl am Platz, denn mitunter kommen nicht nur diese, sondern sogar versierte Schreiberlinge unter den Zuschauern ins Stolpern: Ist es die Zieharmonika oder doch die Ziehharmonika? (Auflösung: Korrekt ist die zweite Variante.)

Als Texter, die sich berufsbedingt ständig mit der Thematik auseinandersetzen, bringt man selbstverständlich von Haus aus ein solides Fachwissen mit. Dennoch kommt es auch in unserer Berufsgruppe durchaus vor, dass zur Sicherheit noch einmal der Duden konsultiert wird. Seit Konrad Duden 1880 sein Werk „Vollständiges Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache“ veröffentlichte, bilden die regelmäßig in überarbeiteter Auflage herausgegebenen Nachfolger in Deutschland die Vorgabe für die amtlich korrekte Schreibweise. Die 28. Auflage des ultimativen Nachschlagewerks erscheint übrigens im August 2020 – mit topaktuellen neuen Einträgen wie „Social Distancing“…

Manchmal gibt jedoch auch der Duden verschiedene Schreibvarianten vor. Wir als Agentur arbeiten daher grundsätzlich mit sogenannten Wording-Listen für unsere Kunden, die uns eine schnelle Übersicht über festgelegte Schlagworte und die vom Unternehmen gewünschte Schreibweise geben.

An einigen Schreibweisen gibt es jedoch nichts zu rütteln. Texterin und Lektorin Dr. Sandra Meinzenbach hat jüngst in einem Blog ihre persönliche Top Ten beliebter Rechtschreibfehler zusammengestellt und sie ebenso unterhaltsam wie lehrreich aufgeklärt. Hätten Sie’s gewusst?