Neuseeländische Firma führt Vier-Tage-Woche ein | efkes.com: antje_efkes_texte_mit_wirkung

Neuseeländische Firma führt Vier-Tage-Woche ein

40 Wochenstunden auf fünf Tage verteilt – so sieht für die meisten Unternehmen und Angestellten eine Vollzeitstelle aus. Doch passt das überhaupt zu allen Aufgaben, Firmen, Menschen und ist die feste Struktur noch zeitgemäß? Das bezweifeln viele.

Weil zwischen Zweifeln und tatsächlichem Handeln aber oft Welten liegen, hat es die Nachricht einer neuseeländischen Firma Mitte Oktober in alle großen Zeitungen wie Spiegel, Stern oder Zeit geschafft. Die Fondsgesellschaft Perpetual Guardian hat nach einem erfolgreichen Testlauf für alle 240 Mitarbeiter die Vier-Tage-Woche eingeführt. Und zwar bei gleichem Gehalt.

Der wissenschaftlich begleitete zweimonatige Test hatte gezeigt, dass die Mitarbeiter bei einer Vier-Tage-Woche sowohl produktiver als auch zufriedener waren. 78 Prozent gaben nach der Testphase beispielsweise an, die Balance zwischen Arbeit und Haushalt gut hinzubekommen. Vor dem Test waren es nur 54 Prozent. Einen Zwang zur Vier-Tage-Woche gibt es nicht. Wer möchte, darf auch fünf Tage in die Firma kommen.

Sehen Sie hier wie die Mitarbeiter reagieren, als Geschäftsführer Andrew Barnes ihnen die Einführung der Vier-Tage-Woche verkündet:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kontakt

Antje Efkes – Kommunikations-Management

Im Kirchleösch 56
D-88662 Überlingen

0049 7551 947 7700

Impressum & Datenschutzerklärung

 

Zur Anbieterkennzeichnung hier entlang.

Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.