27 Jul. 2020

Gesund bleiben im Homeoffice mit Kindern

Zwar haben die meisten Kitas und Schulen mittlerweile wieder geöffnet. Doch immer noch müssen wegen Corona Kinder zuhause betreut werden – und zwar während ihre Eltern dort im Homeoffice arbeiten. Wie das ohne Reibungsverluste gehen soll, vor allem mit kleinen Kindern, ist uns ein Rätsel. Und dass es für diesen Fall immer noch kein richtiges Konzept von Seiten der Politik gibt, darüber könnten wir auch in der 19. Woche nach dem Lockdown nur kopfschüttelnd staunen.

Beim Arbeitssicherheits-Portal Certo haben wir zumindest ein paar interessante Tipps für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gefunden, wie man selbst bzw. das Team im Homeoffice mit Kindern gesund bleibt. Klare Strukturen und Absprachen sind dabei der Dreh- und Angelpunkt, so Kerstin Jürgens, Professorin für Mikrosoziologie an der Universität Kassel, die von Certo zu diesem Thema interviewt wurde. Konkret bedeutet das zum Beispiel:

  • Arbeitszeiten auch im Home-Office einhalten
  • jede geleistete Arbeitszeit erfassen
  • Alltag ähnlich strukturiert wie sonst
  • Freizeit einplanen (für Sport, Spielen, Ausruhen)
  • „alte“ Gewohnheiten und Routinen beibehalten
  • Störungen und Unterbrechungen soweit wie möglich minimieren
  • für gute technische Ausstattung sorgen
  • engen Kontakt zu Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten halten
  • Fragen und Informationen bündeln
  • Erreichbarkeit und Reaktionszeiten klar besprechen

Die Tipps für Unternehmen und Beschäftigte gibt’s auch als übersichtliches Poster zum Download.