25. November 2021

Gesellschaft „defekt“?

Ob man Weihnachtsmärkte nun mag oder nicht: Es ist ja doch traurig, wenn sie gar nicht stattfinden können. Hier am Bodensee, wie in Österreich, wo die erwartungsfroh aufgebauten Buden nun im erneut von der Regierung angeordneten Lockdown ein desolates Bild abgeben.

Als Familienvater hatte der ORF-Kolumnist und bekennende Weihnachtsmarkt-Nichtmöger Todor Ovtcharov einen der Märkte vor dem Lockdown noch besucht. Und dabei festgestellt, dass beim genauen Betrachten nicht nur manche Buden ramponiert wirken, sondern auch die heutige Gesellschaft.

Seine Gedanken fasst er in seinem aktuellen Podcast „Weihnachtsmärkte im Lockdown“ aus der Reihe „Mit Akzent“ zusammen. Wie die geschlossenen Märkte ebenfalls ein bisschen traurig, aber unbedingt hörenswert.